Zurück
5. Juli 2019

Einweihung der größten schwimmenden Photovoltaik-Anlage Deutschlands

Regionalität und Dezentralität – bei mineralischen Rohstoffen und bei der Energiegewinnung

Franz Untersteller MdL, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft weiht im Kieswerk Maiwald in Renchen die größte schwimmende Photovoltaik-Anlage in Deutschland ein. Damit fällt der Startschuss für ein neues Flächenpotential für mehr Klimaschutz in der Steine- und Erden-Industrie. Mit jedem verpassten Klimaschutzziel, aber auch mit jedem erreichten Meilenstein tritt ins Bewusstsein, dass die Energiewende mittels erneuerbarer Energien regional ihren Anfang nehmen und innovative Wege beschreiten muss.

Seien Sie unser Gast bei der Einweihung eines dieser Meilensteine!
Wir laden Sie herzlich ein zur Einweihung der größten schwimmenden Photovoltaik-Anlage am
5. Juli 2019 von 14 bis 16 Uhr im Kieswerk Maiwald, Renchen.

In seinem Kieswerk in Renchen hat der KIWI-Beirat Armin Ossola einen zukunftsweisenden Schritt gewagt:
Er entschloss sich, den Baggersee Maiwald gemeinsam mit Erdgas Südwest zu seiner eigenen grünen Stromquelle zu machen. Auf gerade mal 2 Prozent der Wasseroberfläche produziert er mit Solarmodulen pro Jahr 800.000 Kilowattstunden Strom und spart 560.000 kg klimaschädliches CO2 ein. Der größte Teil des produzierten Stroms wird für den Betrieb des Kieswerks genutzt.
Eine einzelne, dezentrale Entscheidung wird zu einem Baustein der Energiewende!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Das Programm mit Anmeldeformular können Sie als PDF anschauen und herunterladen.